Umweltschonend heizen

Wärmepumpenlösungen für Neubau und Bestand Vergangenes Jahr wurden 120.000 Heizungswärmepumpen in Deutschland installiert, das entspricht einem Plus von 40 Prozent gegenüber dem Vorjahr. In rund 50 Prozent aller Neubauten setzten die Bauherren auf Wärmepumpen, um das Gebäude zu heizen und Warmwasser zu bereiten. Der Einsatz dieser umweltfreundlichen Heizungssysteme wird belohnt: Die Förderkonditionen sind so gut

Belüftung von Pelletlagern

Das müssen Sie beachten! In der Musterverordnung für die neue FeuVo waren verschärfte Anforderungen an Lagerräume für Pellets bezüglich Belüftung verankert. Was in anderen Ländern teilweise implementiert wurde, konnte der Fachverband für die neue FeuVo in Baden-Württemberg abwenden: vorgesehen war ein10-facher Luftwechsel pro Stunde vor Betreten des Lagerraumes!   Nach intensiven Dialogrunden ist es dem Fachverband gelungen, eine sinnvolle

Bestätigung des hydraulischen Abgleichs

Neue VdZ-Nachweisformulare Die offiziellen VdZ-Nachweisformulare zur Bestätigung eines durchgeführten hydraulischen Abgleichs wurden an die neue Bundesförderung für energieeffiziente Gebäude (BEG) angepasst. Die Aktualisierung der drei bestehenden Formulare wurde gemeinsam mit ZVSHK, KfW und BAFA vorgenommen. Die Nutzung dieser VdZ-Formulare ist verbindlich zum Nachweis eines hydraulischen Abgleichs. Durchgeführte hydraulische Abgleiche sollten künftig ausschließlich durch die an

Fakten zum Heizen mit Holz – die Wahrheit über Kachelöfen

Die kontroverse Diskussion über Feinstaub und Holzöfen verunsichert Verbraucher seit langem. Viele fragen sich: Ist eine Holzfeuerstätte sinnvoll und ökologisch zeitgemäß – auch im Hinblick auf den Klimaschutz und die Energiewende? Mehr Klarheit und Orientierung bietet die neue 15-minütige Dokumentation der Arbeitsgemeinschaft der deutschen Kachelofenwirtschaft. Der Film beantwortet wichtige Fragen und gibt Infos, die durch

Förderprogramm pusht Rauswurf veralteter Heizungen

Im Corona-Jahr 2020 verzeichnete die Heizungsindustrie einen kräftigen Schub beim Austausch veralteter Heizungen durch Heizsysteme, die Effizienz und erneuerbare Energien koppeln. Das geht aus den Marktzahlen des Bundesverbands der Deutschen Heizungsindustrie (BDH) hervor. Nach 20 Jahren der Stagnation im Austauschmarkt sei es insbesondere durch das Förderprogramm „Heizen mit erneuerbaren Energien“ zu einem kräftigen Wachstum von

Schluss mit Heizmythen: Faktencheck räumt auf mit Vorurteilen

Auch wenn es gerade sehr frühlingshaft zugeht, ist die Heizsaison noch nicht vorbei. Für weniger Kosten und mehr Klimaschutz ist richtiges und effizientes Heizen besonders wichtig. Einige Mythen rund ums Heizen sorgen allerdings immer wieder für Verwirrung: Gibt es die optimale Raumtemperatur? Wird es schneller warm, wenn ich das Thermostat voll aufdrehe? Lohnt sich Lüften

Neue Feuerungsverordnung gilt seit dem 1. Februar

Nach fast 25 Jahren wurde die Feuerungsverordnung (FeuVO) novelliert. Die FeuVO des Landes Baden-Württemberg stellt Anforderungen an Feuerungsanlagen sowie Wärme- und Brennstoffversorgungsanlagen bezüglich Aufstellung, Verbrennungsluftversorgung, Abgasführung sowie Brennstofflagerräumen. Die neue Version der Verordnung wurde kurz vor Weihnachten im Landesgesetzesblatt veröffentlicht und ist am 1. Februar 2021 in Kraft getreten. Sie steht im Landesrechtportal des Landes

Wärmepumpen: Feldtestergebnisse, Fachplanung, Förderung

Fast die Hälfte der neu errichteten Wohngebäude werden von Wärmepumpen beheizt. Auch im Bestand wächst der Trend zu den umweltfreundlichen Heizungssystemen. Dass die Wärmeerzeuger dort ebenfalls gut funktionieren und klimafreundlich sind, zeigen neue Forschungsergebnisse. Darauf weist das vom Umweltministerium Baden-Württemberg geförderte Programm Zukunft Altbau hin. Die weit verbreitete Meinung, dass Wärmepumpen im Bestand nicht genug

Steuerliche Förderung: FAQ-Liste gibt Aufschluss – austauschpflichtige Heizkessel sind förderfähig

Das Bundesfinanzministerium hat Anfang des Jahres eine umfangreiche Liste veröffentlicht, in der auf Fragen zur steuerlichen Förderung energetischer Maßnahmen an zu eigenen Wohnzwecken genutzten Gebäuden eingegangen wird. Im Zusammenhang mit Paragraf 35c EstG beträgt die steuerliche Förderung zwar nur 20 Prozent, allerdings liegen die förderfähigen Kosten bei 200.000 Euro. Darüber hinaus wurde mit Veröffentlichung der

Kontakt

Öffnungszeiten

Montag – Freitag: 8:00 Uhr bis 12:30 Uhr
Montag – Mittwoch: 14:00 Uhr bis 16:30 Uhr
© 2021 SHK Innung Esslingen-Nürtingen
X

Hinweis 3D-Badplaner

WIR EMPFEHLEN DIE DESKTOPVARIANTE

Nur in der Desktopvariante kann das Projekt von Ihrem Fachhandwerker weiter bearbeitet werden.


WEITER

X

Hinweis für Notrufnummer

Notruf Nummer für unsere Bestandskunden.

Sie sind Bestandskunde bei uns? Dann helfen wir Ihnen gerne wenn sie bei unserem Notruf anrufen.


Als Bestandskunde anrufen.